VHS steht für Vielfalt und Frieden


Es ist Krieg in Europa. Wir sind erschüttert über den Angriff Putins auf die Ukraine. Das bedeutet für die Menschen das vorläufige Ende eines freien Lebens in Vielfalt und Frieden – ein Gut, das uns in den zurückliegenden Jahren so selbstverständlich schien. Wir rufen alle auf, sich gemeinsam für Frieden und Völkerverständigung einzusetzen, wo immer sie können. Kultur und Bildung leisten dazu einen wichtigen Beitrag.

Weitere Informationen der Stadt Norderstedt erhalten Sie hier, sowie Antworten auf die FAQs.

 

Wo können Ankommende Deutsch lernen?

Die Volkshochschule plant aktuell verschiedene Sprachkursangebote für Geflüchtete. Bei Interesse an einem Deutschkurs nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir informieren Sie dann über das weitere Vorgehen.

Kontakt und Voranmeldung:
E-Mail: moin@vhs-norderstedt.de

Tel: 040 535 95 900


Wir suchen Kursleiter*innen für Deutschkurse für Geflüchtete aus der Ukraine

Wenn Sie unterrichten möchten und die folgenden Voraussetzung für die Kursleiter*innentätigkeit erfüllen, melden Sie sich bitte bei uns:
-    Zulassung zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen des BAMF oder
-    Philologischer Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) oder
-    Pädagogischer Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) oder
-    Sprachlehrerfahrung von mindestens 500 Unterrichtseinheiten oder
-    Inhaber*in von Zertifikaten/ Fortbildungen im DaF/DaZ-Bereich im Umfang von mindestens 100 UE

Der Unterricht erfolgt nach Absprache und wird mit einem Honorar je Unterrichtsstunde vergütet.
Rückmeldungen und Rückfragen bitte an: ascher@vhs-norderstedt.de

 

 

Der Programmbereich Gesellschaft der VHS bietet in den kommenden Monaten folgende Kurse zum Thema Demokratiebildung an:


making space for peace - Internationale Friedens- und Menschenrechtsarbeit von peace brigades international (11300)
Zeit: Mo., 23.05.2022, 18:00 - 20:00 Uhr;  Ort: VHS/ Rathaus; Kosten: 5,00 €
Die von den Vereinten Nationen anerkannte Menschenrechtsorganisation peace brigades international (pbi) tritt seit nunmehr 40 Jahren für den Schutz der allgemeinen Menschenrechte und der Menschenrechtsverteidiger*innen weltweit ein. In diesem Abendkurs wird ihre Arbeit vorgestellt.
 

Zudem möchten wir auf folgende Angebote hinweisen:

https://www.slm.uni-hamburg.de/slavistik/ueber-das-institut/aktuelles/2022-04-01-vortragsreihe-ukraine.html

https://62osx.r.ag.d.sendibm3.com/mk/mr/gfLDmhcB9cvDw547xAIpt6zQTj4DBauBxwwFy53KPTD2VD7AePtvvIE5fF268jWNRghLrdbCH8rBrF6V5SPz8TcS_-A3TQf_JW9ZWt5FCPdewJpuf5UpV2M6S5v_2DHoAuu1A4oJng

 

Weitere Informationen finden Sie u.a. über den Dachverband der Volkshochschulen und die Bundeszentrale für politische Bildung:

https://www.volkshochschule.de/meldungen/volkshochschulen-informieren-zum-krieg-in-der-ukraine.php

https://www.bpb.de/themen/europa/ukraine/?field_date_content=all&field_tags_keywords[0]=-1&d=1