Aktuelle Seite: DAZ-ZENTRUM
vhs-extra Trennlinie

DaZ-Zentrum

Schnellsuche
Zum Warenkorb wechseln

DaZ Zentrum Norderstedt - 10 jähriges Jubiläum

In diesem Jahr jährt sich die Gründung des DaZ-Zentrums Norderstedt zum zehnten Mal: 2003 wurde das Konzept als Kooperation des Schulamtes Segeberg und der Volkshochschule Norderstedt erarbeitet und umgesetzt. Die Besonderheit des "Deutsch als Zweitsprache"-Zentrums besteht darin, dass hier flächendeckend und schulartübergreifend mit allen 25 Norderstedter Schulen zusammengearbeitet wird.
Betreut werden Kinder und Jugendliche von der Schuleingangsphase bis zur Vorbereitung auf das Abitur. In jedem Jahr werden so ca. 250 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in Deutsch unterrichtet.

Dieses Projekt ist bundesweit das einzige in seiner Form.

 

Am 15. November feiert das DaZ-Zentrum sein Jubiläum mit vielen Gästen und einem Fachvortrag mit dem Titel "Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierung - auf dem Weg zur Chancengleichheit in unseren Schulen".

 

Insgesamt werden in jedem Schuljahr ca. 250 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund auf verschiedenen Niveaustufen in unterschiedlichen DaZ-Kursen im Fach Deutsch als Zweitsprache von derzeit insgesamt 7 Lehrkräften unterrichtet.

 

Weder in Schleswig-Holstein noch - soweit bekannt - bundesweit gibt es bisher ein vergleichbares Projekt, das wie in Norderstedt die Hälfte der den Schulen für die Förderung dieser Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellten Stunden bündelt.

Ein wesentlicher Vorteil dieser Förderung liegt darin, dass die Schülerinnen und Schüler von Anfang an und über einen individuell notwendigen Zeitraum von i. d. R. 3-4 Jahren über alle bildungsbiographischen Schnittstellen hinweg von denselben Lehrkräften gefördert werden. Die Zusammenarbeit mit den Schulen erfolgt über einen engen Kontakt zu den Schulleitungen, den DaZ-Beauftragten der Schulen, den Klassen- und Fachlehrern. So nehmen die DaZ-Lehrer z.B. an den Zeugnis- und Klassenkonferenzen.

 

Besonderer Wert in der Arbeit des DaZ-Zentrums wird auch auf die Zusammenarbeit mit den Eltern (ausführliche Einstufungsgespräche, persönliche Zeugnisausgabe, Elternsprechtage und Beratung bei besonderem Bedarf etc.) gelegt. Eine enge Kooperation mit dem Schulträger, dem Schulamt, den Migrantenvereinen und anderen Akteuren ist in der Arbeit selbstverständlich.

 

Etwa 1000 Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache konnten so sprachlich unterstützt werden auf dem Weg zu einer verbesserten Bildungsbeteiligung und zu einem begabungsgerechten Schulabschluss.

 

Kontakt:

DaZ-Zentrum Norderstedt

Heide Kröger und Sabine Rutten

Telefon: 040 - 53595-916

E-Mail: landsh(at)daz-sh.de

 

AKTUELL

Logo der Bildungswerke Norderstedt